27.11.2020 10:00 |

Gasteiner Wahrzeichen

Die Garstenauer Kugeln beschäftigen die Justiz

Der berühmte Architekt Gerhard Garstenauer, der 2016 verstorben ist, hatte sie kreiert: die metallischen Wahrzeichen in Sportgastein, auch Garstenauer Kugeln genannt. Drei von ihnen stehen im Skigebiet. Sie beschäftigten nun sogar das höchste Verwaltungsgericht. Es geht um Denkmalschutz und ihr schlechter Zustand. 

1972 sind vier der raumschiffartigen Kugelbauten aufgestellt worden, 1993 wurde eine abgebaut. Im Oktober 2018 wollte das Bundesdenkmalamt die drei geodätischen Aluminium-Bauwerke bei der Berg-, Mittel- und Talstation der früheren Doppelsesselbahn-Schideck unter Schutz stellen lassen.

Bundesverwaltungsgericht entschied gegen Denkmalschutz

Dagegen haben die Bergbahnen Beschwerde eingereicht. Aber nur in puncto einer Kugel: jener bei der Talstation, die schwer beschädigt ist. „Wir sind ja dafür, dass diese Bauwerke erhalten bleiben, sie sind ein Wahrzeichen. Nur bei der Talstation wäre eine Erhaltung und Sicherung wirtschaftlich nicht rentabel, es müsste alles neu gemacht werden“, so Bergbahnen-Vorstand Franz Schafflinger. Nicht nur die Schäden seien problematisch, die Garstenauer Kugel liegt zudem in der roten Lawinen- und Wildbach-Zone.

Verwaltungsgerichtshof ordnete Neustart an

Doch darauf ging das Denkmalamt nicht ein, sie bewertete die Kugeln als „denkmalschutzwürdig“. Zu wenig Begründung für eine Unterschutzstellung, befand das Bundesverwaltungsgericht im November 2019 – sah damit kein öffentliches Interesse. Daraufhin schalteten die Denkmalschützer den Verwaltungsgerichtshof ein. Und dieser hob nun die Entscheidung der Vorinstanz auf: Einerseits weil die Kugel nicht völlig zerstört, sondern reparabel ist. Andererseits ist eine Erhaltungswürdigkeit nur nach geschichtlicher, künstlerischer und kultureller Bedeutung zu prüfen, nicht nach technischer. Die Denkmalbedeutung liegt nämlich im „hohen Innovationsgrad und der Wahl der Konstruktionsart“. Heißt: Neustart für das Verfahren.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol