27.11.2020 12:00 |

Eisbullen in der Not

Torfabrik hat ihre Produktion fast eingestellt

Chancen ja, Treffer nein: Gebeutelte Eisbullen plagen nicht erst seit dem 0:1 nach Penaltyschießen in Villach Abschlusssorgen. Auf heimischen Eis soll sich das Blatt wenden - binnen fünf Tagen geht es aber zweimal gegen Fehervar (Freitag und Dienstag) und gegen Leader Graz (Sonntag).

Das Goldtor erst im Penaltyschießen gefallen – für die Eisbullen war das am Mittwoch eine Premiere in der Eishockeyliga. Weil das aber Villach geschossen hatte, blieb Salzburg nur ein Punkt, gab es die zweite Niederlage seit der Rückkehr aus der Covid-Auszeit, gesamt bereits die fünfte in Serie. Punkteausbeute: 2:13. Davor stand der Superstart mit 12:0 Zählern und 21:7 Treffern.

Seither befindet sich die Torfabrik aber im „Streik“, gelangen nur magere fünf Goals. Schofield drückte zweimal ab, dazu Hochkofler, Rauchenwald und Paul Huber. Der Rest? Fehlanzeige! Das ist zu wenig – zumal die Gegner gleich satte 16 Mal netzen durften.

„Wir tun uns im Moment schwer, werden aber einen Weg finden, um die nötigen Tore zu schießen“, hat auch Trainer Matt McIlvane an der Problematik zu kiefeln.

In einer für den Klub alles andere als einfachen Phase nach der 30-Tage-Spielpause mit der Viruserkrankung fast des halben Teams. Dazu fiel nun mit Rauchenwald nach Mario Huber und Varejcka ein weiterer Stürmer aus. Auf der ohnehin dünn besetzten Center-Position. Der Klub will deshalb nun einen „Spiel-fertigen“ Legionär aus einer laufenden Liga engagieren.

Fehervar als Prüfstein
Mit Neuzugang Skille, acht Monaten ohne Wettkampf, hat man Geduld. Am heutigen Freitag daheim gegen Fehervar ist sein Einsatz wieder geplant. Gegen Ungarn um Ex-Eisbulle Hari, die mit fünf Siegen (sieben Spiele) durchgestartet sind. Bulls-Stürmer Justin Schütz hält fest: „Gegenüber der KAC-Partie haben wir deutlich zugelegt und defensiv kaum was zugelassen. Es wird Zeit, dass auch vorne der Knoten platzt, wir wieder Tore machen.“

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol