Tierquälerei:

Von Schrotkugeln durchsiebter alter Kater gefunden

Tierquälern ist ein alter Kater in Rohrbach (Oberösterreich) offenbar in die Hände gefallen. Der Vierbeiner wurde mit Schrotkugeln beschossen, lag schwer verletzt in einem Straßengraben. Nach einer Not-Operation wird er nun im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg aufgepäppelt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der etwa 15 Jahre alte, blinde Kater wurde am Montagabend ins Tierparadies Schabenreith gebracht. Den Findern zufolge lag er in einem Straßengraben in Rohrbach.

Gebrochenes Brustbein
Die tierärztliche Erstuntersuchung und Röntgenbilder zeigen, dass sein ganzer Körper von Schrotkugeln regelrecht durchsiebt ist, zudem hat er ein gebrochenes Brustbein.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)