In Linzer Stadtteil:

Zwingerhund für die Zucht von Welpen gequält

Anrufer in Linz-Kleinmünchen, Nähe Schörgenhubbad machten die Tierrettung OÖ auf einen kleinen Chihuahua aufmerksam. Das verwahrloste, kranke Tier war vermutlich zur Zucht missbraucht und dann ausgesetzt worden. 

„Wir wurden zu einem Einsatz in Linz-Kleinmünchen gerufen. Uns wurde von der Anruferin ein blinder, verwahrloster, freilaufender Chihuahua gemeldet. Wir machten uns sofort auf den Weg.“, sagt Wlhelm Schnebel von der Tierrettung OÖ.

Die etwa 7-jährige Hündin hat einen entzündeten Tumor am Bauch und extrem lange Krallen. „Sie wurde vermutlich im Zwinger gehalten, um Chihuahuas zu züchten“, sagen die Tierretter. Als sie krank wurde, hat man sie „entsorgt“. Die arme Kreatur wird derzeit tierärztlich behandelt. Die Tierrettung OÖ bittet um Hinweise, ob jemand etwas gesehen oder Chihuahua-Welpen zum Kauf angeboten hat.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol