18.11.2020 11:13 |

Grünes Licht durch FDA

USA lassen Corona-Schnelltest für zu Hause zu

Die USA haben am Dienstag erstmals grünes Licht für Corona-Schnelltests zum individuellen Gebrauch gegeben. Die Arzneimittelbehörde FDA machte mit einer Notfallgenehmigung den Weg für die Tests, die man zu Hause machen kann, frei. Das vom US-Unternehmen Lucira Health hergestellte Produkt ist verschreibungspflichtig und kostet umgerechnet rund 40 Euro.

Nach einem Abstrich in der Nase soll innerhalb einer halben Stunde ein Ergebnis vorliegen. Die FDA (Food and Drug Administration) hatte bereits im Frühjahr Corona-Tests für den häuslichen Gebrauch genehmigt. Allerdings müssen die Ergebnisse bei diesen Tests von einem Labor ausgewertet werden.

„Die FDA hat den ersten Covid-19-Test genehmigt, der von einem Menschen selbst angewandt werden kann und das Ergebnis zuhause liefert“, sagte FDA-Chef Stephen Hahn. Es sei ein wichtiger Fortschritt bei dem Vorhaben, Tests für alle Bürger zugänglich zu machen.

Bis dato mehr als 248.000 Corona-Tote
Die USA sind das weltweit am schwersten von der Corona-Pandemie getroffene Land. Bis Dienstag registrierten die Gesundheitsbehörden mehr als 11,3 Millionen Infektionen und fast 248.500 Todesfälle.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).