18.11.2020 19:30 |

Kindergärten

Gebühren werden trotz Lockdown fällig

In den Kindergärten müssen die Beiträge trotz Lockdown bezahlt werden. Das Land hat noch nicht entschieden, ob das so bleiben wird.

Verwundert waren am Dienstag einige Eltern: Trotz Lockdown müssen sie die Kindergartengebühren bezahlen, auch wenn die Kinder nicht in der Betreuung sind. „Wir warten auf die Verordnung vom Land, damit wir die Befreiung rechtlich umsetzen können“, so der ressortzuständig Stadtvize aus Salzburg, Bernhard Auinger (SPÖ). Die zuständige Landesrätin Andrea Klambauer (Neos) bestätigt, dass nach einer Lösung gesucht wird.

Währenddessen hat Oberndorfs Bürgermeister Georg Djundja (SPÖ) bekannt gegeben, dass die Betreuungsgebühren durch die Gemeinde übernommen werden.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol