Tank ausgegraben

Riesen Feuerwehreinsatz wegen ausgetretenem Öl

Weil bei einem Bauernhof in der Ortschaft Eschlried ind er Gemeinde Tumeltsham mehrere hundert Liter Öl ausgetreten waren, musste die örtliche Feuerwehr den gesamten Öltank ausbuddeln.

Die FF Eschlreid wurde bereits am Samstag um 6.57 Uhr zu einem Ölaustritt alarmiert. Bei einem landwirtschaftlichen Objekt in Eschlried kam es im Bereich eines 30.000 Litern fassenden Öltanks zu einem Austritt von mehreren hundert Litern Heizöl. Die Feuerwehr Eschlried war den ganzen Tag beschäftigt das Öl-Wasser-Gemisch abzusaugen bzw. aufzufangen und eine weitere Verbreitung zu verhindern.

Geologe untersuchte Erdreich
Die Einsatzstelle wurde auch von einem Geologen der oberösterreichischen Landesregierung sowie einem Mitarbeiter der oberösterreichischen Boden- und Baustoffprüfstelle begutachtet. Im Auftrag dieser musste bereits kontaminiertes Erdreich von einer Spezialfirma abgetragen werden. Im Zuge dieser Arbeiten wurden immer weitere Ölmengen gefunden.

Öltank musste ausgegraben werden
Aufgrund dessen wurde um kurz vor Mitternacht entschieden, dass der Öltank komplett ausgegraben werden muss. Dazu wurde die FF Ried mit dem Kranfahrzeug alarmiert. Nachdem der Tank bereits vollständig freigelegt worden war, konnte der fast leere Tank rasch aus der kontaminierten Grube gehoben werden. Der Einsatz für die Krangruppe der FF Ried war nach zwei Stunden wieder beendet.Die FF Eschlried verblieb noch an der Einsatzstelle bis auch das darunterliegende Erdreich abgetragen war.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol