13.11.2020 16:31 |

Neue Fahndungsfotos

Überfall auf Bank in Saalfelden

Ein bislang unbekannter Täter hat Freitagnachmittag im Zentrum von Saalfelden im Pinzgau eine Bank überfallen. Der bewaffnete Mann bedrohte die Angestellte und forderte die Herausgabe des Geldes. Im Anschluss verließ der Mann mit der Beute die Bankfiliale und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Er trug einen Mundschutz, sprach Dialekt und hatte es auf Bargeld abgesehen: Gegen 15 Uhr betrat am Freitag ein Unbekannter die Bawag-Filiale im Saalfeldener Ortszentrum. Der Mann zückte eine Waffe - laut ersten Erkenntnissen eine Schusswaffe - und bedrohte die Bank-Mitarbeiter. Er erbeutete Bargeld und konnte unerkannt zu Fuß flüchten.

Selbst Passanten und Anrainer bemerkten zunächst nichts. „Erst war es ruhig, aber dann kam die Polizei. So viel Polizei, da haben wir alle ganz schön geschaut“, sagt Robert Chytra, Chef des Lokalradios Alpina. Dessen Räumlichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Tatort. Eine Pinzgauerin - sie wohnt ebenfalls nahe der Bankfiliale - bestätigt: „Plötzlich waren Rettung und Polizei da.“ Sonst hätte sie wohl von dem Überfall gar nichts mitbekommen. Die Bawag liegt nur ein paar Gehminuten von der örtlichen Polizeiinspektion entfernt.

Großfahndung über die Landesgrenzen hinaus

Die Polizei startete eine Alarmfahndung - in Salzburg, Tirol und in Bayern. Beamte befragten Zeugen und stellten Spuren am Tatort sicher. Bislang fehlt von dem Bankräuber allerdings jede Spur. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Laut Polizei ist der Täter zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß, schlanke und zwischen 25 und 35 Jahre alt. Zum Tatzeitpunkt trug er eine blaue Kapuzenjacke und eine blaue Hose.

Fahndungsfotos

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol