12.11.2020 06:54 |

„Panisch geworden“

Hugh Grant spricht über seine Corona-Erkrankung

Hugh Grant (60, „Notting Hill“, „Bridget Jones“) und seine Ehefrau Anna Eberstein waren nach Angaben des Schauspielers mit dem Coronavirus infiziert. Es habe im Februar mit einem „sehr seltsamen“ Syndrom begonnen, erzählte Grant in der „Late Show with Stephen Colbert“ per Videoschaltung aus London im US-Fernsehen.

Grant berichtete über „schreckliche Schweißausbrüche“, die wirklich „peinlich“ gewesen seien. Seine Augäpfel hätten sich „drei Nummern zu groß“ angefühlt, dazu das Gefühl, als ob ein „riesiger Mann, jemand wie Harvey Weinstein“, auf seiner Brust sitzen würde, sagte er mit Blick auf den inzwischen wegen Sexualverbrechen verurteilten Hollywood-Mogul.

Als er auch noch seinen Geruchssinn verloren habe, sei er „panisch“ geworden. Er habe an Blumen und an Mülleimern gerochen und sich das Parfüm seiner Frau ins Gesicht gesprüht, aber nichts riechen können, sagte Grant mit einem Augenzwinkern.

Der fünffache Vater ist derzeit in der Thriller-Miniserie „The Undoing“ an der Seite von Nicole Kidman zu sehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol