11.11.2020 12:00 |

IT-Sicherheit

Polizei erwartet mehr Cyber-Crime wegen Corona

Das Bundeskriminalamt veröffentliche kürzlich den Cyber-Crime-Report. In Salzburg kam es im Vorjahr zu 2720 Anzeigen wegen Internetkriminalität. Die Polizei geht heuer von einer Steigerung wegen der Krise aus. „Viele Firmen mussten während des ersten Lockdowns handeln, haben dabei jedoch auch die Sicherheit vernachlässigt“, bestätigt zudem der private IT-Berater Martin Herfurt.

Insgesamt 2720 Anzeigen erstatteten die Salzburger laut Landeskriminalamt im Jahr 2019 aufgrund von Straftaten im Internet. Die Tendenz ist nicht nur wegen des boomenden IT-Sektors steigend. „In Zeiten von Corona bewegen sich mehr Leute im Internet. Es ist davon auszugehen, dass es so auch zu mehr Straftaten kommt“, schildert Sprecher Hans Wolfgruber von der Landespolizeidirektion Salzburg. Für Ottonormalverbraucher gilt laut dem Sprecher darum: „Vorsichtig sein und nicht irgendwo hin Geld überweisen.“

Doch auch Unternehmer sollten sich während der Pandemie vor Internet-Attacken in Acht nehmen, speziell wenn es nach dem Experten Martin Herfurt geht. Herfurt analysierte in einer Studie die Schwachstellen in IT-Systemen von Firmen und kam zu dem Schluss: „Jedes dritte Unternehmen in Salzburg betreibt IT-Infrastruktur mit Sicherheitsschwachstellen.“ Manche Lücken im System sind dabei laut dem Großgmainer ein Auswuchs der Krise. „Viele Firmen mussten während des ersten Lockdowns handeln, haben dabei jedoch auch die Sicherheit vernachlässigt.“

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol