Service vom Genussland

In „Corona-Saison“ 2020 gibt‘s Gansln zum Abholen

Die aktuell notwendigen Beschränkungen aufgrund der Corona-Zahlen sind auch für die Gastronomie eine starke Belastung. Gerade im November steht mit den Wildwochen und den Gansl-Essen eine genussvolle und umsatzreiche Saison am Programm. Die neue Genussland-Homepage zeigt auf, welche Gasthäuser und Restaurants einen Take-away Service für den regionalen und saisonalen Genuss anbieten. "Mit einer guten Flasche Bier, Most oder Wein aus dem Genussland Oberösterreich steht dem Festmahl zuhause nichts im Wege“, sagen Ministerin  Elisabeth Köstinger und Landesrat Max Hiegelsberger.  

Viele Gastronomen haben für die Spezialwochen im Herbst bereits die Bestellungen bei ihren bäuerlichen Lieferanten getätigt. Sie bieten nun einen Abholservice an, um ihre saisonalen Köstlichkeiten trotz Corona-Auflagen an die Frau und an den Mann zu bekommen. Das Genussland Oberösterreich hat daher auf seiner neuen Homepage eine Liste aller Gastronomen erstellt, welche diesen Service anbieten: www.genussland.at. „Bei diesen Genussland-Partnern kann man sich sicher sein, dass nur beste heimische Lebensmittel auf die Teller kommen“, bekräftigt Landesrat Max Hiegelsberger, ÖVP.

Wirtshäuser brauchen Unterstützung
„Wer schon bisher Gansl-Essen war, sollte auch heuer nicht darauf verzichten müssen: Unsere Wirtshäuser bieten vom Lieferservice bis zum Gansl to go alles an, was es für ein Martinigansl-Essen im Lockdown braucht. Unsere Wirtshäuser brauchen gerade in dieser schweren Zeit Unterstützung!“, so der Appell von Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger dazu.

Schwierige Weidegans-Saison 2020
Eine besonders starke Saisonalität weist die Haltung von Weidegänsen auf. Diese verbringen anders als importierte Tiere ihr gesamtes Leben auf der Weide, ernähren sich zum überwiegenden Anteil von frischem Gras und wachsen daher langsamer heran. Die Schlachtung und der Verzehr finden dann rund um den Martinitag am 11. November statt.

„Bitte Abhol-Service bei Wirten nutzen!“
Dazu Landesrat Max Hiegelsberger: „Die Weideganshaltung hat in Oberösterreich seit 1992 wieder stark zugenommen. Mit mittlerweile 20.000 Gänsen sind unsere Bäuerinnen und Bauern in Österreich führend. Ein großer Teil dieser Gänse wird direkt in die Gastronomie abgesetzt - ein starkes Zeichen der Partnerschaft zwischen Landwirtschaft und Gastronomie. Damit diese enge Zusammenarbeit auch 2020 halbwegs funktioniert, appelliere ich an die Menschen im Land, den Abhol-Service unserer engagierten Gastronomen zu nutzen. Auch in den aktuell herausfordernden Zeiten sollte man Zeit für Genuss finden. Ein Gansl für den heimischen Familientisch ist ein regionaler und nachhaltiger Genuss und stärkt die heimische Gastronomie und die dahinter stehenden Gänse-Bauern.“

Wilde Wochen in der Gastronomie
Die Wildwochen in den heimischen Gasthäusern und Restaurants sind traditionellerweise im Herbst angesetzt, auch in der Jagd die Zeit des Erntens. Ähnlich wie beim Gansl-Essen konzentriert sich der Wildverzehr auf diese wenigen Wochen im Herbst. „Mit den in ganz Oberösterreich populären Wildwochen tritt die Jagd im Herbst stärker ins Bewusstsein der Menschen. Über den kulinarischen Genuss am Teller wird deutlich, dass die Jagd nachhaltig und verantwortungsbewusst für beste Lebensmittel sorgt. Auch 2020 sollte man sich den wilden Genuss nicht entgehen lassen und das geplante Wildessen nach Hause holen“, so Landesrat Max Hiegelsberger abschließend.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. November 2020
Wetter Symbol