09.11.2020 11:23 |

Viel Arbeit

Covid-19 als Herausforderung für Retter

Gesund bleiben und die Patienten zu schützen - das ist oberstes Gebot der Retter. Die „Krone“ schaute Sanitätern im Burgenland über die Schulter.

Die Corona-Pandemie hat auch den Rettungs- und Krankentransport grundlegend verändert. „Wir müssen einerseits unsere Patienten bestmöglich schützen, andererseits auch Infektionen beim Personal vermeiden, um einsatzbereit zu bleiben“, schildert Rotkreuz-Sprecher Tobias Mindler im Gespräch mit der „Krone“. Um das gewährleisten zu können, habe man spezielle Hygienekonzepte erarbeitet: „Auf der Dienststelle und im Fahrzeug muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Ebenfalls Pflicht ist die regelmäßige Händedesinfektion. Somit schützen sich die Kollegen gegenseitig.“

Sobald die Retter zu einem Patienten ausrücken, legen sie eine FFP-2-Maske sowie eine Schutzbrille an. „Zunächst betritt ein Sanitäter den Notfallort und führt, sofern der Erkrankte dazu in der Lage ist, ein Erstgespräch. Dabei wird Fieber gemessen und außerdem anhand eines Fragebogens eine Corona-Risikoeinschätzung vorgenommen“, präzisiert Mindler. Zudem erhält der Patient – sofern keine medizinischen Gründe dagegen sprechen – ebenfalls eine Maske.

Nach einem Transport muss die Mannschaft das Fahrzeug gründlich durchlüften und jeden Winkel penibel desinfizieren. Mindler: „Das ist ein großer Aufwand. Deshalb bitten wir um Verständnis, dass die Wartezeiten bei nicht kritischen Transporten derzeit etwas länger als normal ist. Diese Maßnahmen sind jedoch in unser aller Interesse derzeit erforderlich.“

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 9°
wolkig
-1° / 8°
wolkig
3° / 9°
wolkig
3° / 10°
wolkig