08.11.2020 13:10 |

Fehler im Labor

Salzburgs Bürgermeister hat doch nicht Corona

Der Salzburger Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) ist doch nicht mit dem Coronavirus infiziert. Aufgrund eines technischen Fehlers im Labor wurden 70 Corona-Tests als positiv statt richtigerweise negativ ausgewiesen - darunter auch der des Stadtoberhauptes. Preuner wurde daraufhin erneut auf den Covid-19-Erreger getestet und erhielt Sonntagfrüh das negative Ergebnis.

Die Erleichterung beim Bürgermeister sei groß, berichtete am Sonntag das Informationszentrum der Stadt am. Alle Maßnahmen, die mit Preuners vermeintlicher Infektion in Zusammenhang stehen, können nun aufgehoben werden. Der Budgetsenat kann wie geplant am 16. November stattfinden. Alle vom technischen Fehler Betroffenen seien umgehend informiert worden, dass sie negativ sind, heißt es. Vom betreffenden Labor wurde ihnen zudem ein zusätzlicher, kostenloser Test angeboten.

Bürgermeister überrascht von positivem Test - klarerweise
Preuner selbst, der klarerweise keinerlei Symptome hatte, hatte sich am Samstag überrascht von dem vermeintlich positiven Ergebnis gezeigt: „Das hatte ich wirklich nicht erwartet.“ Es habe ihn „von den Socken gehaut, als ich das erfahren habe“. Er habe sich auch nicht erklären können, wo er sich angesteckt haben könnte - schließlich gab es ja auch keine Ansteckung.

FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek forderte nach den publik-gewordenen falschen Testergebnissen am Sonntag in einer Aussendung „ein Ende der Testungen für symptomlose Personen und die Bündelung der Kapazitäten für tatsächlich erkrankte Personen mit Symptomen“.

Mehr als 4800 Infizierte in ganz Salzburg
Im ganzen Bundesland gibt es mit Stand Sonntag 4850 Fälle, davon 144 Neuinfizierte in den vergangenen 24 Stunden. Die meisten Erkrankungen werden aus dem Pongau gemeldet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol