04.11.2020 15:20 |

Berufsfeuerwehr

Dringend gebraucht: ein Großtanklöschfahrzeug!

Viele Brände im Laufe der vergangenen Jahre haben eines gezeigt: Die Wehren der Landeshauptstadt haben es mit großen Herausforderungen zu tun. Und so gut das Hydrantennetz auch gespannt ist - ein größeres Tanklöschfahrzeug wird urgiert. Bisher ist das nur ein Wunsch. Auch in der bisher letzten Stadtsenatssitzung für heuer war dieser Punkt nicht auf der Tagesordnung.

Feuerwehrreferent Christian Scheider schäumt: „Seit Jahren wird eine Neuanschaffung von Fahrzeugen für die Berufswehr und Freiwillige Wehren hintangestellt. Jetzt wurde sie wieder verschoben!“ Der Tagesordnungspunkt schien nämlich im Stadtsenat nicht auf. Scheider: „Bestimmte Fahrzeuge sind aber wichtig!“ Etwa ein GTLF - ein Großtanklöschfahrzeug.

8000 Liter Fassungsvermögen
Warum, erklärt der technische Beauftragte der Berufsfeuerwehr, Robert Ratheiser: „Bei Großfeuern ist es dringend nötig, einen schnellen massiven ersten Schlag auszuführen. Das GTLF fasst insgesamt 8000 Liter und ist ideal.“ Bei vielen Einsätzen hätte man es schon brauchen können: „Etwa bei der Kärntner Abfallbewirtschaftung, wo es immer wieder brennt.“ Das Fahrzeug führe nämlich auch Löschschaum und Pulver mit. Scheider: „Es kostet 500.000 Euro - also nur um 100.000 Euro mehr als die neue WC-Anlage im Europahaus.“

Die Feuerwehr fürchtet, dass die Ausschreibung erst nach der Wahl 2021 hinausgeht. Ratheiser: „Dann bekämen wir den Tank erst Ende des Jahres 2022.“

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)