02.11.2020 13:06 |

Gedenken in Frankreich

Schweigeminute an Schulen für enthaupteten Lehrer

Mit einer Schweigeminute haben die Schülerinnen und Schüler in Frankreich zum Schulstart nach den Herbstferien des brutal ermordeten Lehrers Samuel Paty gedacht. Am Montagvormittag wurde an den Schulen im Land an den Geschichte-Lehrer erinnert.

Premierminister Jean Castex und Bildungsminister Jean-Michel Blanquer besuchten eine Volksschule in Conflans-Sainte-Honorine. In dem Pariser Vorort hatte Paty an einer anderen Schule gelehrt. Sie sangen mit den Kindern unter anderem die Marseillaise, Frankreichs Nationalhymne. Trotz strenger Ausgangsbeschränkungen im Kampf gegen Corona hat in Frankreich an diesem Montag die Schule wieder begonnen.

Entsetzen nach Lehrer-Enthauptung und Attacke in Kirche
Paty war Mitte Oktober den Ermittlern zufolge von einem 18-Jährigen getötet worden, weil er in einer Unterrichtsstunde zur Meinungsfreiheit Karikaturen des Propheten Mohammed gezeigt hatte. Seine Leiche war enthauptet aufgefunden worden. Die Tat hatte in Frankreich Entsetzen ausgelöst, die Ermittler gehen von einem Terrorakt aus. Keine zwei Wochen später starben bei einer Messerattacke in einer Kirche in Nizza drei Menschen, auch hier geht die Staatsanwaltschaft von einem islamistischen Anschlag aus.

Macron: „Sprecht mit euren Lehrern darüber“
Präsident Emmanuel Macron wandte sich zu Schulbeginn in den sozialen Netzwerken an die Schülerinnen und Schüler. „Wir sind alle schockiert über das, was passiert ist. Sprecht untereinander darüber. Sprecht mit euren Lehrern darüber“, schrieb er unter anderem auf Facebook. „Wir sind in Frankreich! Wir werden zusammenhalten.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).