Gespaltene Meinungen

Initiative will keine Erweiterung von Skigebiet

Oberösterreich
28.10.2020 12:30
Kirchdorf „Wir sind nicht gegen das Skifahren oder den Tourismus, aber so geht das nicht“, ärgert sich Siegrid Berger aus Vorderstoder. Zahlreiche Anrainer stemmen sich gegen die geplante Skigebietserweiterung. Sind alle Stellungnahmen vom Land eingetroffen, wird im Gemeinderat über die Umwidmung abgestimmt.

Rund 200 Autofahrer kamen am Sonntag dem Aufruf der Bürgerinitiative „lebenswertes Vorderstoder“ nach und simulierten mit ihrer Fahrt durch Vorderstoder das Verkehrsaufkommen, welches auf die Anrainer des kleinen Ortes zurollen könnte, wenn es tatsächlich zu der geplanten Skigebietserweiterung samt 900 neuen Parkplätzen kommen würde. „Für mich ist es unfassbar, dass man im Jahr 2020 trotz Klimawandels erwägt, in ein neues Skigebiet auf dieser geringen Seehöhe zu investieren. Ich bin überzeugt, dass dieses Projekt nicht wirtschaftlich sein kann und der Bau von 900 Parkplätzen keine zukunftsträchtige Investition darstellt“, so Christine Zauner von der Bürgerinitiative.

(Bild: Haijes Jack)

Befürworter des Projekts stellten Ski vor ihre Pkw
Direkt von dem Bauvorhaben getroffen wäre Landwirt Reinhard Perner: „Meine Quelle ist direkt unter dem geplanten Wasserspeicher für die Piste. Ich fürchte um die Wasserqualität.“ Damit ist er aber nicht alleine. Gefährdet sind die Ortswasserleitung und mehr als 10 Quellen von landwirtschaftlichen Betrieben und Hausbrunnen. Doch nicht alle sehen dem Projekt kritisch entgegen, die Befürworter stellten Ski vor ihre Häuser oder Pkws.

(Bild: Haijes Jack)

Stellungnahmen vom Land kommen zurück
Nach und nach kommen nun die Stellungnahmen vom Land zurück. In jener der Umweltanwaltschaft heißt es: „die beantragte Widmung in der vorliegenden Form wird mit den Grundsätzen und Zielvorstellungen des Oö. Raumordnungsgesetzes nicht in Einklang gebracht.“ Sind alle Gutachten eingelangt, wird im nächsten Schritt im Gemeinderat über die Umwidmung abgestimmt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele