20.10.2020 12:31 |

1,6 Promille intus

Passanten am Westbahnhof mit Gaspistole bedroht

Ein 20-Jähriger hat am Montagnachmittag in der Nähe des Wiener Westbahnhofs mehrere Passanten mit einer Gaspistole bedroht. Das Motiv des jungen Mannes ist unklar. Eine Alkoholisierung von immerhin 1,6 Promille dürfte aber jedenfalls eine Rolle gespielt haben.

Der Serbe hatte kurz nach 16 Uhr in Rudolfsheim-Fünfhaus auf offener Straße mit seiner Waffe hantiert und ein aggressives Verhalten an den Tag gelegt. Die bedrohten Passanten zeigten sich jedoch wenig beeindruckt und gingen weiter, ohne die Polizei zu alarmieren.

Vorläufig festgenommen
Eine mit dem Umbringen bedrohte Frau (31) wandte sich dann doch an die Exekutive, die den 20-Jährigen anhielt. Dabei versuchte er noch vergeblich, sich der Gaspistole zu entledigen. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen, berichtete die Polizei am Dienstag.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol