14.10.2020 12:47 |

Kopfverletzungen

Turnsackerl geriet in Speichen: Bub (10) stürzte

Kopfverletzungen erlitten hat Mittwochfrüh ein Zehnjähriger in St. Stefan im Gailtal im Bezirk Hermagor: Der Bub war mit dem Fahrrad seines Bruders von daheim aus zur Bushaltestelle gefahren, als er stürzte. Er hatte keinen Helm auf.

Der Bub war außerdem ohne Wissen seiner Mutter unterwegs. Er hatte die Schultasche geschultert und ein Stoffsackerl mit seinen Turnsachen auf den Lenker gehängt. Auf dem nur 300 Meter langen Weg zum Bus passierte es dann.

„Die Stofftasche dürfte in die Speichen gelangt sein und das Vorderrad blockiert haben“, so ein Polizist. Der Schüler stürzte. Er wurde an der Unfallstelle vom Notarzt versorgt und danach ins Krankenhaus Villach eingeliefert.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol