10.10.2020 15:00 |

20.000 Euro Schaden

Tirolerin (30) shoppte im Web mit falschem Namen

Knapp zwei Jahre lang bestellte eine Sozialarbeiterin (30) unter falschem Namen immer wieder Sachen im Internet, die sie oft gar nicht brauchte. Es entstand ein Schaden von mehr als 20.000 Euro, denn bezahlt hat sie dafür nie. Nun saß die Tirolerin vor Gericht und schilderte die traurigen Hintergründe für den „Bestellwahn“.

Mehrere Mahnungen des Versandriesen „Zalando“ trudelten bei einer Frau in Innsbruck ein, die gar nie etwas bestellt hat. Sie erstattete Anzeige. Rasch geriet die 30-Jährige ins Visier der Polizei. „Ich bin schuldig, aber ich weiß leider nicht, in welchem Ausmaß“, rechtfertigte sich die Angeklagte.

„Flucht in andere Welt“
So richtig losgegangen ist die Welle an falschen Bestellungen Anfang 2018. „Ich bin damals vergewaltigt worden. Es war wie eine Flucht in eine andere Welt“, erzählte die Frau vor Richterin Andrea Stefan. Doch die Handtaschen, Mobiltelefone und Kleidungsstücke waren nicht immer für sie selbst bestimmt. „Ich habe viele Sachen einfach weggeworfen oder an Bedürftige verschenkt“, behauptete die Sozialarbeiterin und brach in Tränen aus: „Ich helfe in meinem Beruf anderen. Ich bin aber nicht in der Lage, mir selbst zu helfen.“

Die bereits vorbestrafte Frau wurde zur einer Geldstrafe in Höhe von 10.800 Euro verurteilt, ein Drittel davon (3600 Euro) muss sie tatsächlich bezahlen. Und auch die rund 20.000 Euro Schaden wird die 30-Jährige irgendwie abstottern müssen. Außerdem erteilte die Richterin die Weisung, eine bereits begonnene Psychotherapie fortzusetzen. 

Die Angeklagte nahm das Urteil sofort an.

Samuel Thurner, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
2° / 17°
wolkig
-0° / 17°
wolkig
-0° / 16°
wolkig
2° / 16°
wolkig
1° / 13°
wolkig