Linzer Magistrat

Personalvertretung lädt zum „Shopping“ in Parndorf

„Fahr nicht weg, kauf ums Eck“ - dieser etwas modifizierte Leitsatz, der die Menschen zum regionalen Einkaufen animieren sollte, scheint beim größten städtischen Arbeitgeber, dem Magistrat, nicht oberstes Gebot zu sein. Denn die sozialdemokratische Personalvertretung lockt dort mit Shoppingfahren nach Parndorf...

Keiner will sich als Moralapostel hervortun, aber ausgerechnet kurz vor Weihnachten und in den derzeit vorherrschenden Zeiten, sei es erlaubt, diese Aktion zumindest zu hinterfragen. Während die Stadtgranden Projekte initiieren, um die Kaufkraft möglichst in Linz zu halten und gerade wegen der Corona-Pandemie die regionale Wirtschaft ohnehin schwer zu kämpfen hat, ist es fast wie Hohn, wenn die Personalvertretung im Magistrat mit vergünstigten Tagesfahrten zwecks Weihnachtsshopping ins Outlet-Center in das 240 Kilometer entfernte, burgenländische Parndorf lockt. Um günstige 15 Euro – younion-Mitglieder bezahlen sogar nur 10 € – hat man seinen Platz im Sozialwerkbus (!) sicher und kann sich so dem ausgelassenen Shopping-Vergnügen widmen.

Etwas fragwürdig, wenn man weiß, dass etwa im letzten Jahr der Zuschussbedarf aus Steuergeldern für die Personalvertretung rund zwei Millionen € betragen hat und auch die Kommunalsteuereinnahmen des Linzer Handels diese Vertretung mitfinanziert. VP-Stadtvize und Wirtschaftsreferent Bernhard Baier ist jedenfalls fassungslos: „Klaus Luger ist hier als SPÖ-Vorsitzender in Linz politisch aufgefordert von der Personalvertretung sofort einen Stopp dieser stadtschädlichen Aktion der sozialdemokratischen Personalvertretung zu erreichen.“

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol