30.09.2020 09:19 |

French Open

Rodionov und Thiem: Österreicher-Tag in Paris

Großkampftag für Rot-Weiß-Rot in Paris! Bei den French Open sind heute Österreichs Tennis-Asse Jurij Rodionov und Dominic Thiem im Einsatz. Rodionov bestreitet sein Zweitrundenspiel gegen den Slowaken Norbert Gombos auf Platz elf, Thiem bekommt‘s am Court Suzanne Lenglen mit dem US-Amerikaner Jack Sock zu tun. Beide Spiele sind jeweils als zweite Partie nach 11 Uhr angesetzt. krone.at berichtet über beide Spiele live. Mit Philipp Oswald und Dennis Novak steigen heute auch zwei ÖTV-Spieler ins Doppelgeschehen ein.

Rodionov wird voraussichtlich früher als sein Landsmann Thiem starten, da zuvor ein Zweitrundenspiel des Damenbewerbs stattfindet. Der 21-jährige Niederösterreicher hat mit dem Fünfsatz-Erfolg über den Franzosen Jeremy Chardy in Runde eins schon den vierten Sieg en suite bei den French Open gefeiert - Qualifikation inklusive. Nun geht es für den Qualifikanten also gegen Gombos. Auch gegen ihn darf er sich Chancen ausrechnen.

„Habe nichts zu verlieren“
Gombos hatte Borna Coric überrascht und den als Nummer 24 gesetzten Kroaten mit 6:4, 3:6, 6:3, 6:4 ausgeschaltet. Rodionov hat gegen den aktuell Weltranglisten-106. bisher noch nicht gespielt. „Zu verlieren habe ich wie schon in der ersten Runde nicht“, sagt der 1,91 Meter große Linkshänder aus Niederösterreich. Das Ergebnis habe ihn auch ein bisschen überrascht. „Gombos kenne ich nicht wirklich, ich habe ihn einmal gesehen wie er gegen Murray in Mallorca bei einem Challenger gespielt hat.“

Thiem „für ein langes Turnier bereit“
Dominic Thiem geht dagegen als klarer Favorit in sein Zweitrundenspiel. Mit den schwierigen Bedingungen in Paris - kühl, regnerisch, windig - hat er kein Problem. „Die Temperaturen sind frisch“, erklärt Thiem, „aber damit gehe ich locker um“, sagt Österreichs neuer Sportheld. Mit Bravour meisterte der zweifache Finalist von Roland Garros seine erste Hürde. Nach dem 6:4, 6:3, 6:3 gegen Marin Cilic gab es viel Lob - sein siebenter Sieg in Serie! „Er hat wieder einmal wie ein Champion gespielt“, applaudierte Coach Nicolas Massu, „allen gezeigt, dass er hier für ein langes Turnier bereit ist. So soll es sein!“

Nur ein begrenztes Publikum darf bei den Matches dabei sein, auch in den VIP-Boxen herrscht Masken-Pflicht. „Jeder Fan ist ein Geschenk“, sagt Thiem, „das tut der Stimmung gut!“

Gute Erinnerungen
Für den 27-Jährigen geht es heute (zweites Spiel nach 11 Uhr) um seinen 26. Sieg im Sandplatz-Mekka. Der Gegner ist ein alter Bekannter: Jack Sock, 28-jähriger US-Amerikaner, vierfacher Turniersieger, einstige Nummer acht der Welt. „2017 erreichte Jack beim Masters in London sogar das Semifinale“, erzählt Dominic, „im Doppel gewann er gleich drei Grand Slams.“

Novak und Oswald im Doppel im Einsatz
Und auch im Doppel wird dem heutigen French-Open-Tag ein rot-weiß-roter Touch verliehen. Dennis Novak trifft mit seinem Partner Aljaz Bedene um 15:30 Uhr auf die Paarung Berankis/Nishioka.  Philip Oswald und Marcus Daniell treffen auf Pavic/Soares.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten