Deutsche Bundesliga

0:2! Träge Dortmunder straucheln bei Augsburg

Borussia Dortmund hat in der zweiten Runde der deutschen Fußball-Bundesliga eine überraschende Niederlage kassiert. Der Vizemeister musste sich am Samstag dem FC Augsburg auswärts mit 0:2 geschlagen geben. Der Club von ÖFB-Teamspieler Michael Gregoritsch übernahm damit zumindest bis Sonntag die Tabellenspitze. Der VfB Stuttgart gewann in Mainz 4:1, wobei es Sasa Kalajdzic auf ein Tor und einen Assist brachte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Spitzenspiel zwischen Bayer Leverkusen und RB Leipzig endete 1:1, Mönchengladbach erreichte daheim gegen Union Berlin nur ein 1:1. Arminia Bielefeld feierte einen 1:0-Heimsieg über den 1. FC Köln. Im Abend-Spiel kam es zum Duell zwischen den beiden Krisenclubs Schalke 04 und Werder Bremen.

Augsburg im Hoch
Von einer Krise weit entfernt ist der FC Augsburg. Nach dem 3:1 zum Auftakt bei Union Berlin behielten die Bayern auch gegen den diesmal ideenlosen Titelanwärter Dortmund die Oberhand. Felix Uduokhai brachte die Gastgeber nach Freistoßflanke von Daniel Caligiuri in Führung (40.), der Assistgeber des 1:0 fixierte in der 54. Minute nach Idealpass von Florian Niederlechner das zweite Tor für die äußerst effizienten Augsburger, bei denen Gregoritsch in der 57. Minute ausgetauscht wurde.

Sein Landsmann Kalajdzic brachte es beim 4:1 des VfB Stuttgart in Mainz auf ein Tor und einen Assist. Der Ex-Admiraner bereitete in der 61. Minute das 2:1 des VfB durch Daniel Didavi optimal vor und sorgte in der 86. Minute für den Endstand, als er nach einem Lattenschuss von Roberto Massimo zur Stelle war. Der Stürmer hatte bereits vor einer Woche bei seinem Oberhaus-Debüt getroffen.

Dragovic erst ab Minute 90
Das Duell zwischen Leverkusen und Leipzig ging lange ohne österreichische Beteiligung über die Bühne, weil Aleksandar Dragovic bei den Hausherren erst in der 90. Minute eingetauscht wurde und Julian Baumgartlinger auf der Bank saß. Bei den Gästen fehlten Marcel Sabitzer und Konrad Laimer wegen Verletzungen. Emil Forsberger brachte RB in der 14. Minute in Führung, Kerem Demirbay gelang sechs Minuten später der Ausgleich.

Prietl siegt mit Bielefeld
Aufstieger Arminia Bielefeld gewann mit Manuel Prietl gegen den 1. FC Köln mit 1:0 und hält damit nach zwei Runden bei vier Punkten. Erst einen Zähler hat Mönchengladbach nach einem Heim-1:1 gegen Union Berlin auf dem Konto. Beim Club von Ex-Salzburg-Coach Marco Rose spielte Stefan Lainer durch, Hanns Wolf kam in der 75. Minute. Zwei Minuten zuvor war Union-Kapitän Christopher Trimmel ausgetauscht worden.

Die Spiele der 2. Runde:
Freitag
Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:2)

Samstag
Borussia Mönchengladbach - 1. FC Union Berlin 1:1
Bayer Leverkusen - RB Leipzig 1:1
FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart 1:4
FC Augsburg - Borussia Dortmund 2:0
Arminia Bielefeld - 1. FC Köln 1:0
Schalke 04 - SV Werder Bremen 1:3
Sonntag
TSG Hoffenheim - FC Bayern München (15.30 Uhr)
SC Freiburg - VfL Wolfsburg (18 Uhr)

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Juni 2022
Wetter Symbol