20.09.2020 11:00 |

Auf Henne gestürzt

Schwestern fingen Salzburger Adler „Voito“ ein

Vollkommen ausgehungert dürfte der Salzburger Steinadler „Voito“ gewesen sein, als er am Donnerstag direkt neben den Töchtern eines Kärntner Almgasthofs eine Henne riss. Das Raubtier war von der Greifvogelwarte Rauris ausgebüxt. Bevor er noch mehr Schaden anrichten konnte, fingen ihn die Schwestern mit einer Wanne.

„Plötzlich war da ein Schatten und der Steinadler hatte sich schon im Sturzflug auf eine unserer Hennen gestürzt“, berichtet Annika Schachner (28), eine der drei Töchter vom Almgasthof Himmelbauer in Obervellach. Steinadler „Voito“ ließ - trotz aller Bemühungen der Schwestern - nicht von seiner Beute ab. Kurzerhand entschieden die Frauen, den Vogel einzufangen, und stülpten eine weiße Wasserschüssel über ihn. „Er war sehr aggressiv. Wie sich herausgestellt hat, wohl weil er großen Hunger gehabt hatte“, erklärt Annika.

Zitat Icon

Er war sehr aggressiv. Wie sich herausgestellt hat, wohl weil er großen Hunger gehabt hatte.

Annika Schachner

Sofort alarmierten die Töchter die Polizei Obervellach. Die Beamten schalteten daraufhin den Greifvogel-Experten Franz Schüttelkopf ein, um den Besitzer ausfindig zu machen. „Die Frauen haben genau richtig gehandelt. Will man einen Greifvogel einfangen, ist größte Vorsicht geboten“, erklärt der Experte. Kurz darauf konnte Schüttelkopf tatsächlich den Besitzer des Steinadlers finden: Peter Krischan, der die Greifvogelwarte Rauris nahe der Hochalm betreibt.

„Über Zentralalpen bis nach Kärnten geflogen“
Dieser war bereits verzweifelt auf der Suche nach seinem „Voito“. Vergangenen Mittwoch büxte das Raubtier während einer Vorführung aus - und kam nicht wieder nach Hause. „Zwei wilde Adler haben ihn wahrscheinlich aus dem Gebiet vertrieben. Er ist dann über die Zentralalpen bis nach Obervellach in Kärnten geflogen“, schildert Besitzer Krischan. Er sei sehr froh, dass der Steinadler wieder zurückgekehrt sei. „Bis jetzt ist ,Voito‘ immer wieder von selbst nach Hause gekommen“, erzählt Krischan.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol