Kinder traurig

Ohne Bezahlung einfach Kürbisse mitgenommen

„Meine Kinder haben auf einem Feld Kürbisse zum selber mitnehmen angepflanzt, um sich ihr Taschengeld aufzubessern. Die Kürbisse sind alle weg, Geld war aber keines in der Kasse“, ist Anita Nigl aus St. Martin/M. sauer. „Einfach bedienen geht gar nicht“, betont sie.

Oliver (10), Nicole (12) und Denise (12) aus St. Martin im Mühlkreis sind traurig! Um sich ihr Taschengeld etwas aufzubessern, pflanzen sie schon seit mehreren Jahren Kürbisse auf einem Feld. Gegen einen kleinen Beitrag, den man für angemessen hält, kann man sich die Kürbisse mit nach Hause nehmen. Am Feldrand steht ein Kasse. „Auch Äpfel und Nüsse haben wir dort. Alles, was bei uns zu viel ist, können sich auf die Weise andere Leute mitnehmen, wenn sie es brauchen“, erklärt Anita Nigl.

Leere Kasse
Doch was die „Kunden“ heuer in der Kasse hinterlassen haben, macht fassungslos: „Wir waren sehr enttäuscht, als wir gesehen haben, dass einfach nichts bezahlt wurde.“ Dass jemand die Kasse aufgebrochen hat, schließt die Mutter aus. „Es gibt keine Spuren und es ist unmöglich, diese Kasse aufzubrechen, ohne dass man irgendetwas sieht“, erzählt sie. „Uns ist es ja ganz egal, wie viel man in die Kasse wirft. Aber gar nichts, geht einfach nicht!“

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol