18.09.2020 15:40 |

Absageflut dank Corona

Ausgetanzt: Wiener Ballsaison großteils geplatzt

Die Corona-Krise lässt nun auch die Wiener Ballsaison platzen: Ein Großteil der großen Ballveranstaltungen in der Hauptstadt werde nicht stattfinden, hieß es nach einem Corona-Sondertreffen des Komitees der Wiener Nobel- und Traditionsbälle am Freitag. Betroffen sind etwa der Ärzteball, der Juristenball, der Ball der Offiziere, der Concordiaball sowie der Ball der Pharmacie.

Solange die Fallzahlen hoch, zuverlässige, schnelle und kostengünstige Tests und/oder eine Impfung nicht verfügbar sind, halten die Veranstalter die Umsetzung eines Balles für nicht verantwortbar, heißt es in einer am Freitagnachmittag veröffentlichten Aussendung des Komitees.

Durchführung wegen Auflagen nicht möglich
Einig ist man sich, dass ein Wiener Traditionsball mit den Corona-bedingten Auflagen im Winter 2020/2021 nicht durchführbar ist. Einschränkungen wie jene, dass nur Personen, die im selben Haushalt leben, miteinander tanzen dürfen - sofern tanzen überhaupt erlaubt ist - und zu allen anderen Ballbesuchern ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten ist, würden der Grundidee eines typischen Balls entgegenstehen, heißt es.

Man blicke aber hoffnungsvoll in die Zukunft und freue sich auf „viele unvergessliche Ballnächte“, hieß es vonseiten des Komitees - „denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben!“

151 Millionen Euro Umsatz durch Bälle im Vorjahr
Die Wiener Ballsaison ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Vergangenes Jahr wurden Berechnungen der Wirtschaftskammer zufolge durch die 520.000 Ballbesucher Umsätze in der Höhe von 151 Millionen Euro gemacht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol