Wechsel steht bevor

Barcelona schnappt Klopp wohl Mittelfeld-Star weg

Abseits der großen Aufregung rund um Lionel Messi und dessen Wechsel-Streit wird der FC Barcelona offenbar auf dem Transfermarkt aktiv: Die Katalanen stehen kurz vor der Verpflichtung von Liverpool-Star Georgionio Wijnaldum!

Laut Informationen von „Sport“ ist sich Barcelona mit dem Spieler bereits einig. Von einer Ablösesumme zwischen 15 und 20 Millionen Euro ist die Rede. In Spanien soll der 29-jährige Niederländer einen Dreijahresvertrag erhalten.

Heißt: Jürgen Klopp verliert wohl einen wichtigen Mann im zentralen Mittelfeld. Wijnaldums Vertrag läuft 2021 aus. Da die „Reds“ ihn im kommenden Jahr nicht gratis ziehen lassen wollen, zeigt sich Liverpool nun offenbar gesprächsbereit. Der Transfer soll jedenfalls kurz bevorstehen. 

Bekannte Gesichter
Beim Barcelona würde Wijnaldum auf bekannte Gesichter treffen. Neo-Trainer Ronald Koeman und Mittelfeldspieler Frenkie de Jong kennt er bestens vom niederländischen Nationalteam.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.