28.08.2020 18:30 |

Anwalt zufrieden

„Die Welle“ gespielt: Gericht sprach Schüler frei

Fünf Schüler der NMS Zurndorf im Burgenland waren zu 218 Euro Geldbuße oder vier Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verdonnert worden, weil sie in einer Pause Szenen aus dem Film „Die Welle“ nachgespielt hatten. Ein Anwalt erhob Einspruch und legte Beschwerde ein. Jetzt gab ihm das Landesverwaltungsgericht recht.

Auslöser für den Fall war der US-Film „Die Welle“, eine neue deutsche Version kam 2008 in die Kinos. Die Vorlage für den aufsehenerregenden Streifen hatte das Unterrichtsexperiment eines Lehrers aus dem Jahr 1967 geliefert, in dem es um Nationalsozialismus und Konzentrationslager ging. Im März 2018 nahm sich die NMS Zurndorf im Unterricht dieses Themas an. Zu sehen gab es auch „Die Welle“.

Als Schüler Szenen daraus in der großen Pause nachgespielt hatten, sorgten sie für Aufregung unter Lehrern. „Nachdem die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt hatte, erstattete das Landesamt für Verfassungsschutz Anzeige bei der BH Neusiedl“, hieß es. Die fünf Schüler wurden zu 218 Euro Geldbuße oder einer Ersatzfreiheitsstrafe verdonnert.

Zitat Icon

In der Causa rund um die Schüler ging es sogar ums Doppelbestrafungsverbot, das in Österreich gilt, der Bezirkshauptmannschaft aber offensichtlich nicht bekannt war. Jetzt ist der Fall allerdings erledigt und keine Strafe zu zahlen.

Andreas Schweitzer, Rechtsanwalt der Schüler

Als Anwalt der 14-Jährigen erhob Andreas Schweitzer Einspruch. „Die erneute Befragung der Schüler endete mit einer Ermahnung, die jedoch fünf Jahre wie ein Schuldspruch ohne Strafe im Verwaltungsstrafregister gespeichert ist“, sagt er. Dagegen brachte der Jurist Beschwerde ein, jetzt bekam er vom Verwaltungsgericht recht. Das Verfahren gegen die Schüler ist eingestellt.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 6°
leichter Regen
-5° / 4°
stark bewölkt
1° / 6°
leichter Regen
-2° / 5°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)