Linzer Westring:

100 Millionen Euro teurer, Brücke verzögert sich

„Gesamtkosten ca. 743 Millionen Euro“ steht neuerdings unter den Eckdaten auf der Asfinag-Website für die A26, vulgo „Westring“, in Linz. Tatsächlich: Die Asfinag hat dem Land OÖ und der Stadt Linz eine Kostensteigerung um 97,3 Millionen Euro gemeldet

743 Millionen Euro sind gegenüber dem Mitfinanzierungsvertrag mit dem Land (Kostenanteil 10 Prozent) und der Stadt (5 Prozent)vom Jahr 2011 eine Steigerung um 15,1 Prozent. Das fällt laut Vertrag unter „erhebliche Abweichungen“ (ab 10 Prozent Kostenzuwachs), weshalb Bauträger Asfinag die beiden Gebietskörperschaften darüberspeziell informieren musste.

Stadt und Land könnten Weiterbau ablehnen
Theoretisch können Stadt und Land den Weiterbau, den Infastrukturministerin Leonore Gewesssler (Grüne) gerade erst bekräftigt hat (wir berichteten), nunablehnen. Das wird heute, Freitag, wohl auch Thema bei der zweiten Bypass-Eröffnung an der Voest-Brücke sein.

Asfinag nennt der „Krone“ die Gründe
„Die auf unserer Website transparent gemachten Kostensteigerung resultiert größtenteils aus Erhöhungen bei der künftigen Etappe zwei (ab 2024 Bau Tunnel Freinberg), wo die diesbezüglichen Detailplanungen heuer gestartet wurden“, teilt die Asfinag auf „Krone“-Anfragemit. „Bei den Planungen stützen wir uns auf Erfahrungen aus Etappe eins (Donaubrücke) - zum Beispiel Kosten für passiven Lärmschutz (Lärmschutzfenster), Kosten für externe Planung und Bauaufsichten, Erkenntnisse aus laufender Baugrunderkundung, noch offene Grundeinlösen.“

Donaubrücke der A26 wird später fertig
Apropos Donaubrücke im Zuge der A26: Deren Verkehrsfreigabe wird Corona-bedingt von Ende 2023/Anfang 2024 wohl aufApril/Mai 2024 verschoben. Anrainer klagen übrigens sehr über den Baulärm.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)