Polizeieinsatz

Mit Speer in Wiener Fußgängerzone unterwegs

Wien
26.08.2020 13:40

Für Aufsehen, Aufregung und einen Polizeieinsatz hat ein Mann am Dienstagabend im Wiener Bezirk Favoriten gesorgt, als er mit einem selbst gebastelten Speer in der Fußgängerzone beim Reumannplatz unterwegs war. Der 59-jährige Österreicher wollte offenbar auch ein Auto stehlen, konnte es jedoch nicht starten und beschädigte es daraufhin offenbar aus Wut darüber.

Bedroht hatte der Mann niemanden, als er am Dienstag gegen 19.30 Uhr samt Speer durch die Fußgängerzone ging. Aufsehen erregte er allerdings: In der Folge kam es daher auch zu einer Auseinandersetzung mit Passanten, woraufhin der Verdächtige davonging.

Der 59-Jährige wandte sich an einen Autolenker und sagte diesem, er brauche Hilfe. Als der Fahrer ausstieg, setzte sich der Mann in den Pkw und wollte davonfahren. Der 59-Jährige konnte den Wagen aber nicht starten. „In der Folge soll er den Rückspiegel und die Windschutzscheibe beschädigt haben“, sagte Polizeisprecher Marco Jammer.

Die Waffe, derer sich der Besitzer auf der Flucht entledigte, wurde sichergestellt. Gegen ihn „besteht eine Festnahmeanordnung“, berichtete die Polizei am Mittwoch.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele