Einheitliche Regelung

Kommt Lockerung der verschärften Maskenpflicht?

Schon seit 9. Juli gilt in Oberösterreich eine strengere Maskenpflicht, die auch immer noch die vom Bund am 24. Juli verschärfte übertrifft. Händler drängen auf Lockerung. LH Thomas Stelzer peilt eine bundesweit einheitliche Regelung an.

„Die OÖ Handelsgeschäfte sind gegenüber den anderen Bundesländern grob benachteiligt, und so fordern wir erneut eine Gleichstellung bzw. eine Entscheidungsfreiheit betreffend dem verpflichtenden Tragen eines MNS für den Handel“, hat die Welser Kaufmannschaft dem Landeschef Stelzer und der Landesregierung per offenem Brief mitgeteilt.

415 „Positive“
Das Hauptargument der Welser: „Mit aktuellem Stand lässt sich eine Verbesserung der Infektionsrate aufgrund der geltenden Landesverordnung nicht erkennen. Im Vergleich zu Bundesländern in denen keine Maske in den Handelsgeschäften zu tragen sind hat sich nach nunmehr einem Monat keine Besserstellung ergeben.“ Insgesamt 514 Menschen waren am 9. Juli positiv getestet, 357 Infektions-Fälle waren es am 19. August (dem Datum des offenen Briefs), gestern, Dienstag, waren es in Summe 415 „Positive“ im Land.

Einheitliche Regelung angestrebt
Im Gefolge solcher Briefe und von Beschwerden aus der Gastronomie sind Gerüchte aufgetaucht, Oberösterreich plane nun eine Lockerung seiner „Landes-Masken“. Stelzer kommentiert diese Hoffnungen noch nicht und sagt nur: „Mir ist es sehr recht, in Österreich eine einheitliche Regelung im Sinne der Übersichtlichkeit zu haben.“ Allerdings gibt es derzeit ja Andeutungen in der Bundespolitik, es käme bundesweit zu einer weiteren Ausdehnung der Maskenpflicht - womöglich auf das Ausmaß in Oberösterreich

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)