23.08.2020 14:00 |

Nach 100 Jahren:

Zum großen Jubiläum lasen fünf Jedermänner

Klaus Maria Brandauer. Peter Simonischek und Veronica Ferres. Cornelius Obonya. Der amtierende Jedermann Tobias Moretti. Philipp Hochmair, der gefeierte Reserve-Lebemann. Sie alle traten exakt 100 Jahre nach der Premiere am 22. August 1920 ans Rednerpult und schwelgten ein wenig in Erinnerungen.

Die Kirchenglocken läuten Klaus Maria Brandauer ein, als er auf der Terrasse des M32 unter tief verhangenem Himmel Platz nimmt. 1983 bis 1989 war er der Jedermann. Schon Max Reinhardt soll viel am Läuten der Kirchenglocken in entscheidenden Augenblicken gelegen haben, liest er passend über den Gründer. 1920 feierte das Spiel in Salzburg Premiere: Das erste Mal ertönte damals die Stimme des Herrn, das erste Mal erschauderte Alexander Moissi, der erste Jedermann.

In verschiedenen Gaststätten lasen am Samstag fünf Jedermänner: Cornelius Obonya gab im Stieglkeller Memoiren von Maximilian Schell zum Besten. Er selbst starb im Festspielsommer 2013 in der Neuinszenierung von Brian Mertes und Julian Crouch erstmals als Jedermann. Obonya über sein Salzburg-Gefühl: „Es ist wunderschön, wieder zurück zu Hause zu sein. Die Bereicherung, auf diesem Platz vor dem Dom gestanden zu sein, das ist etwas Wunderbares.“

Peter Simonischek kam mit seiner Buhlschaft Veronica Ferres, die über ihre „drei aufregenden Sommer in der wohl kleinsten Sprechrolle mit größter Wirkung“ schwärmte. Simonischek hatte hundert Vorstellungen als Jedermann. Erster Regen ließ die Fest-Gemeinde ins Trockene des M32 wechseln: Erinnerungen von Helene Thiming, der Witwe Reinhardts, luden zur Zeitreise ein. Schon Reinhardt soll vor Vorstellungen besorgt zum Himmel geblickt haben, selbst seine Assistentin konnte nicht immer gutes Wetter besorgen. Es passierte schon einmal, dass Besucher unter triefenden Schirmen standen.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol