Petition eingereicht

Anrainer von Raser-Strecke hängen in Warteschleife

2200 Unterschriften wurden Mitte Mai, wie berichtet, gesammelt, weil Anrainer und Bürgermeister einen Radarkasten auf dem 100 Meter langen Abschnitt der Nußbacher Straße bei Adlwang fordern. Dort hatte es in den vergangenen sieben Jahren fünf Tote gegeben. Die Bezirkshauptmannschaft prüft jetzt, was möglich ist.

„Wir haben die Petition damals an Landesrat Günther Steinkellner übergeben, der unterstützt uns auch, zuständig ist jetzt aber die BH“, erzählt der Adlwanger Ortschef Karl Mayr. Er und die Anrainer der tödlichen Raser-Strecke wollen dem Schrecken endlich ein Ende setzen.

70er-Beschränkung statt Radar
Man sei aber besorgt, dass die Wunschlösung mit dem Radar nicht erfüllt werden könne. Auf „Krone“-Nachfrage bei der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land wird erklärt: „Die Polizei kontrolliert dort drei Monate lang verstärkt, damit wir besser einschätzen können, wie die Lage tatsächlich ist. Im September wird es nochmals einen Lokalaugenschein geben.“ Ein Radar werde nicht so schnell aufgestellt, eher werde es auf eine 70er-Beschränkung hinauslaufen, weil die Unfälle nur in unregelmäßigen Abständen passieren würden.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)