18.08.2020 10:00 |

Wie 2019

Der Verkehr hat in Salzburg wieder normales Niveau

Langsam pendelt sich der Verkehr auf den heimischen Straßen wieder auf das Niveau der Vor-Corona-Zeit ein. Fuhren im Juni noch wesentlich mehr mit dem Auto, so liegt man jetzt wieder in der Nähe der Vergleichswerte aus den beiden vorigen Jahren. Zwei drittel der Öffi-Pendler fahren wieder mit Bus und Bahn.

Nach dem Tiefstwert während des Corona-Lockdowns, gefolgt mit Höchstwert im Juni hat sich jetzt das Aufkommen auf den Salzburger Straßen wieder eingependelt. „Der Individual-Verkehr bewegt sich mittlerweile wieder auf dem gleichen Niveau wie vor Corona. Das zeigen uns die aktuellsten Auswertungen unserer Landesstraßen“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. In der zweiten Juniwoche hatte dies noch anders ausgehen: Da wurden acht Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahr an den 33 Messstellen im Land gezählt. Ein Grund dafür ist, dass zu diesem Zeitpunkt noch viele die öffentlichen Verkehrsmittel gemieden haben. Mittlerweile vertrauen wieder zwei drittel der Öffi-Pendler auf Bus und Bahn. Der Verkauf von Jahreskarten steigt sogar weiter an und könnte heuer sogar die 20.000er-Marke überspringen. Einbußen gibt es bei den Öffis dennoch: „Beim Freizeit- und Tourismus-Verkehr erreichen wir aktuell 50 Prozent des letztjährigen Aufkommens “, so Schnöll.

Stabilisiert hat sich auch der Radverkehr in der Stadt Salzburg. Da befinden sich die Werte seit Mitte Juni im Bereich des Vorjahres. Seit dem 1. Jänner wurden in der Landeshauptstadt 785.000 Radler gezählt – im Jahresvergleich noch ein Minus von 14 Prozent.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)