16.08.2020 18:32 |

Gemeinsam im Luxuszelt

Kim und Kanye wollten im Camping-Urlaub Ehe retten

Ist die Ehe von Kim Kardashian und Kanye West noch zu retten? Die Hoffnung, die Risse kitten zu können, hat das Paar offensichtlich noch nicht aufgegeben. Ihr Rezept, um wieder zueinander zu finden: ein Luxus-Camping-Urlaub.

Um die Ehe von Kim Kardashian und Kanye West soll es nicht erst seit seines wirren Verhaltens der letzten Wochen nicht besonders gut stehen. Die Flinte ins Korn werfen wollen der Rapper, der mit seinem Plan, als US-Präsident zu kandidieren, kürzlich für reichlich Schlagzeilen gesorgt hatte, und die Reality-TV-Ikone aber offensichtlich nicht so schnell.

Ganzes Areal gemietet
Wie die US-Promi-Seite nun nämlich berichtete, habe das Paar in den letzten Tagen bei einem Glamping-Urlaub, also einem Luxus-Camping-Urlaub, versucht, zu kitten, was noch zu kitten geht. Im US-Bundesstaat Colorado hätten sie sich eingebucht und kurzerhand das komplette Areal - eine riesige, ehemalige Rinderfarm - für stolze 43.000 Dollar pro Nacht gemietet.

Den Gerüchten zufolge hätten Kim und Kanye, die ihre Kinder in den Urlaub mitgebracht hatten, die Auszeit in der Natur sehr genossen. Zuvor sei das Promi-Paar auch schon für einen Kurztrip in der Dominikanischen Republik gewesen.

Nicht gemeinsam abgereist
Mittlerweile ist der Kardashian-West-Klan auch schon wieder abgereist - allerdings in unterschiedliche Richtungen. Während sich Kanye erneut auf seine Farm in Wyoming zurückgezogen habe, sei die Kurven-Queen mit ihren Kids in ihre Familienvilla in Los Angeles gejettet. Klingt also nicht wirklich danach, als hätte der Luxus-Camping-Urlaub die ehelichen Wogen tatsächlich glätten können ...

Seit einigen Wochen heißt es, Kim Kardashians und Kanye Wests Ehe stünde kurz vor einer Scheidung. Seit Monaten schon sollen die beiden mehr oder weniger getrennte Leben führen, außerdem erleichtere die bipolare Störung des Musikers die Situation nicht wirklich. Nach einer wirren Wahlkampfrede und bösen Anschuldigungen auf Twitter sei die 39-Jährige zu ihrem Mann nach Wyoming gereist, um ihm beizustehen. Mit wenig Erfolg: Denn Augenzeugen berichteten von einer „hysterisch weinenden“ Kardashian im Wagen ihres Ehemannes. Ein Sprecher der Familie dementierte Ende Juli jedoch, dass Kim und Kanye eine Trennung in Erwägung ziehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.