15.08.2020 08:19 |

Hilfe wichtig:

Unfälle setzen Einsatzkräften extrem zu

Unfälle und Brände mit Schwerverletzten oder sogar Toten stellen eine Belastung für die Helfer der Feuerwehr dar. Wie ein aktueller Fall zeigt, lassen sich solche Einsätze jedoch nicht vermeiden. Deswegen sind Nachbesprechungen mit den Kollegen von großer Bedeutung.

Nicht immer gelingt es der Feuerwehr zu helfen, zu retten oder Schlimmeres zu verhindern. Erst diese Woche wurden die Florianis in Steinbrunn zu einem schweren Unfall mit einem Zug gerufen, bei dem zwei Menschen ums Leben gekommen sind. Ereignisse wie diese können jüngere genauso wie erfahrene Kameraden sehr betroffen machen. „Wir sind es gewohnt, den Menschen zu helfen. Aber wenn man machtlos ist, kann das belastend sein“, berichtet Günter Prünner. Er gehört zu einem Sonderdienst der Feuerwehr, dem SvE-Dienst und ist ein PEER der für diesen Bereich ausgebildet ist.

„Es ist ganz normal, dass man nach solchen Einsätzen schlecht schläft und oft daran denkt. Wenn das länger andauert, dann gehört etwas gemacht. Wichtig ist, über das Erlebte zu reden. Sonst bleiben die belastenden Bilder und Gedanken für immer“, sagt Prünner. Möglich sind Gruppen- wie auch Einzelgespräche, die freilich vertraulich behandelt werden. Das Angebot stellt eine Ergänzung zu Einsatznachbesprechungen dar. Eine Übersicht über die PEER und den SvE-Dienst gibt es auf der Homepage des Landesfeuerwehrkommandos sowie telefonisch bei der Feuerwehralarmzentrale.

Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
12° / 25°
heiter
9° / 25°
heiter
11° / 25°
heiter
11° / 26°
heiter
10° / 25°
heiter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.