12.08.2020 14:41 |

Andrang zu groß

Rosa See nach Gerücht um Covid-Heilkräfte gesperrt

Ein rosa See in Kasachstan sorgt derzeit für Aufsehen. Gerüchten zufolge sollen die Mineralien des Gewässers Covid-19 heilen können. Wegen des darauffolgenden Ansturms blockierten die Behörden den Zugang zu dem Naturwunder.

Mikroorganismen und Algen verleihen dem See Kobeituz seine ungewöhnliche rosa Farbe. Doch der See in Kasachstan ist nicht nur ein echtes Naturwunder, sondern soll Gerüchten zufolge auch Wunder vollbringen. Demnach soll ein Bad im Schlamm des Gewässers vor Covid-19 schützen.

Schlamm und Salz werden als Heilmittel verkauft
„Aus irgendeinem Grund glauben die Menschen, dass dieser Schlamm heilend wirkt und genauso wie das Salz vor Covid schützt“, erzählt Battal Ibrayev, stellvertretender Leiter der Kommunalverwaltung des Bezirks Ereymentau der Region Akmola. „Obwohl es dazu keine Expertenmeinung oder Datenanalyse gibt, haben sogar Verkäufe begonnen, unter dem Vorwand, dass das Salz und der Schlamm des Kobeituz-Sees helfen kann, sich vor Covid-19 zu schützen oder sich davon zu erholen.“

Zitat Icon

Aus irgendeinem Grund glauben die Menschen, dass dieser Schlamm heilend wirkt und genauso wie das Salz vor Covid schützt.

Battal Ibrayev

Andrang schädigte Ökosystem des Sees
Nachdem immer mehr Menschen an den rosaroten See in Kasachstan geströmt waren, mussten die Behörden eingreifen. Da der Ansturm das Ökosystem des Sees massiv geschädigt hat, wurde dieser nun für Besucher gesperrt.

Der Kobeituz-See ist einer der wenigen Seen weltweit mit rosa Wasser. Die Alge Dunaliella Salina ist für die ungewöhnliche Färbung verantwortlich. Alle paar Jahre färbt sich der See rosa, sonst ist er grau. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.