10.08.2020 15:37 |

60er in Quarantäne

Antonio Banderas mit dem Coronavirus infiziert

So hat sich der spanische Schauspieler Antonio Banderas seinen 60. Geburtstag wohl nicht vorgestellt. Wie er auf seinem Instagram-Account bekannt gab, verbringt er sein rundes Jubiläum in Quarantäne, weil er positiv auf das Coronavirus getestet wurde und an Covid-19 erkrankt sei. 

Zu einem Kinderfoto von sich schrieb der Schauspieler: „Ich wollte euch mitteilen, dass ich heute, am 10. August, gezwungen bin, meinen 60. Geburtstag nach der Quarantäne zu feiern, nachdem ich positiv auf die durch das Coronavirus verursachte Covid-19-Krankheit getestet wurde.“

„Bisschen müder als sonst“
Er fühle sich aber „relativ gut, nur ein bisschen müder als sonst.“ Er sei zuversichtlich, dass er sich schnell erholen werde. „Ich werde diese Isolation nutzen, um zu lesen, zu schreiben, mich auszuruhen und weiterhin Pläne zu schmieden, um meinen nächsten 60 Jahren, denen ich voller Begierde und Begeisterung entgegenblicke, einen Sinn zu geben.“

Seine Fans sind trotzdem in großer Sorge. Vor dreieinhalb Jahren hatte Banderas beim Sport in seinem Haus in der südenglischen Grafschaft Surrey unweit von London einen Herzinfarkt erlitten, der sein Leben total veränderte. „Der Infarkt hat mir das Leben gerettet. Plötzlich räumst du den wirklich wichtigen Dingen Vorrang ein“, bilanzierte Banderas in mehreren seiner jüngsten Interviews.

„Neuer Banderas“
Es gebe inzwischen einen „neuen“ Antonio Banderas. „Vielleicht ist es nicht mal so schlecht, den (alten) Banderas zu töten“, sagte der Schauspieler („Die Maske des Zorro“) jüngst der Zeitung „El Periódico“. Er ist überzeugt: „Den Infarkt habe ich mir ganz alleine eingebrockt. Weil ich Dinge gemacht habe, die mir nicht gefielen, und weil ich Projekte verteidigt habe, an die ich nicht geglaubt habe, nur weil der Produzent neben mir saß.“ Nur 15 seiner etwa 60 Filme seien wirklich gut gewesen. Eine Rolle spiele auch das Alter, räumte er ein. „Ich werde jetzt 60. Da kann ich nicht mehr den Jungen herauskehren, der gern den Zorro spielt.“

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.