07.08.2020 16:14 |

Unmut über Polizisten

Zeugen brüllen bei Festnahme: „Black Lives Matter“

Am Donnerstag kam es in Wien zu einer Festnahme von zwei mutmaßlichen Dealern aus Nigeria. Die beiden Verdächtigen leisteten dabei Widerstand. Schaulustige riefen: „Black Lives Matter!“

Wilde Szenen am Donnerstag zur Mittagszeit bei der S-Bahn-Station Rennweg in Wien-Landstraße. „Beamte beobachteten zwei mutmaßliche Suchtmittelhändler bei einem Geschäftsvorgang“, so Polizeisprecher Paul Eidenberger. Als die zivilen Ordnungshüter sich zu erkennen gaben und die Festnahme aussprachen, überschlugen sich die Ereignisse. Die beiden verdächtigen Dealer aus Nigeria (20 und 22 Jahre alt) leisteten vehementen Widerstand, der 22-Jährige schluckte mehrere mutmaßliche Suchtgift-Kugeln.

Vier Polizisten und auch das verdächtige Dealer-Duo wurden bei der Amtshandlung verletzt. Erschwert wurde die Amtshandlung zudem, weil Passanten die Beamten beschimpften und wiederholt „Black Lives Matter“ brüllten. Die beiden Festgenommenen landeten in einer Justizanstalt, der Ältere steht wegen der vermeintlichen Drogen im Bauch unter strenger ärztlicher Beobachtung.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.