07.08.2020 12:47 |

Prost!

Nur eine Nation trinkt mehr Bier als wir

Seit 2007 wird jedes Jahr am ersten Freitag im August der internationale Tag des Bieres gefeiert. Ein kühles Blondes erfreut sich in Österreich nach wie vor größter Beliebtheit. Bei internationalen Vergleichen in Sachen Pro-Kopf-Konsum pro Jahr muss sich Österreich nur Tschechien geschlagen geben.

2019 lag in Österreich der Pro-Kopf-Verbrauch bei stolzen 103,2 Litern Bier (Tschechien 142 Liter). Auf Platz drei landete Deutschland mit 99,7 Litern Bier.

Österreicher sind bei Bier-Wahl patriotisch
Bei der Wahl des Bieres sind die Österreicher patriotisch. „43 Prozent der Bevölkerung bevorzugen Bier aus Österreich. Lediglich fünf Prozent trinken lieber ein internationales Bier“, zitiert Gabriela Maria Straka, Leiterin Unternehmenskommunikation & CSR der Brau Union Österreich den von der Kommunikationsabteilung des Unternehmens herausgegebenen, aktuellen österreichischen Bierkulturbericht.

1,4 Milliarden Euro Umsatz
In Österreich gibt es derzeit knapp über 300 Braustätten und weit mehr als 1000 verschiedenen Biersorten. Im Jahr 2019 erzeugte die österreichische Brauwirtschaft insgesamt circa 9,5 Millionen Hektoliter. 2019 erzielten die österreichischen Brauereien einen Umsatz von mehr als 1,4 Milliarden Euro, die Steuern auf Bier insgesamt brachten 2019 dem Staatshaushalt rund 700 Millionen Euro ein. Die Branche beschäftigt rund 3700 Arbeitnehmer.

Über 5,0 Millionen Hektoliter Bier setzt allein die Brau Union Österreich in einem Jahr ab - mit 18 führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. 2700 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.

Bier ist nachhaltig, Biertrinker sind umweltbewusst
Einer aktuellen Umfrage zufolge bewerten neun von zehn Befragten das österreichische Bier und deren Braustätten als nachhaltig. Am bedeutendsten beim Bierkauf ist den Österreichern ganz klar das Geschmackserlebnis. Für 81,2 Prozent der befragten Personen ist dieses sehr wichtig. Auf Platz zwei rangiert mit 42,7 Prozent die Natürlichkeit des Bieres bezüglich Inhalts- und Rohstoffe. Über 90 Prozent gaben an, dass für sie Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Alltag wichtig sind. „Österreichs Biergenießer sind sehr umweltbewusste Menschen. Das ist schön zu sehen und für Österreichs Braubranche eine Bestätigung, den Weg der Nachhaltigkeit konsequent weiterzugehen“, so Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin des Brauereiverbandes.

Eine große Rolle spielt bei der Auswahl des Biers auch der regionale Gedanke: Jeder Dritte (36 Prozent) greift am liebsten zu Bier aus der eigenen Region. Na dann: Prost auf die Braukunst und zu unser aller Wohl!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.