Causa Alaba

Gespräche mit Bayern stocken, was läuft mit Barca?

Es dürfte sich weiter am Gehalt spießen: David Alaba und der FC Bayern sind sich bezüglich Vertragsverlängerung nach wie vor nicht einig. Die Gespräche sollen derzeit ruhen. Außerdem dürfte David beim FC Barcelona ein (selbst aufgebrachtes?) Thema sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Zeitung „Sport“ aus Barcelona berichtet, Alaba hätte sich selbst bei den Katalanen ins Spiel gebracht, ja geradezu angeboten. „Sport 1“ wiederum will etwa wissen, dass Alaba und die Bayern nicht mehr weit voneinander entfernt sind. Österreichs Kick-Aushängeschild will allerdings mehr Geld, angeblich über 20 Millionen. Ob Barcelona bereit ist, diese Summe zu zahlen?

Bayern ist es, zumindest bisher, offenbar (noch) nicht. Sportchef Hasan Salihamidzic soll bei den jüngsten Verhandlungen der Kragen geplatzt sein. Legende Lothar Matthäus meinte zuletzt: „Viel mehr wird Alaba auch woanders nicht verdienen.“ Die Gespräch zwischen Alaba und den Bayern dürften aktuell auf Eis legen. Weder vom Klub noch von Alaba selbst liegen Wortspenden vor. Was die Gerüchteküche wohl weiter anheizen wird.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. Oktober 2022
Wetter Symbol