28.07.2020 09:30 |

Nach Überschwemmung

Sturm „Hanna“ fordert zwei Todesopfer in Mexiko

Bei Überschwemmungen nach dem Sturm „Hanna“ sind in Mexiko zwei Menschen ums Leben gekommen. Vier weitere würden noch vermisst, teilte der Zivilschutz am Montag mit. Eine Frau und ihre Tochter wurden laut Medienberichten im nordmexikanischen Bundesstaat Coahuila von der Strömung mitgerissen, als sie versuchten, mit ihrem Kleintransporter einen angeschwollenen Fluss zu durchqueren.

Im selben Bundesstaat werden nach starken Regenfällen noch vier Menschen vermisst. Mehr als 1000 Menschen im Nordosten Mexikos sind noch immer in Notunterkünften untergebracht.

„Hanna“, der erste Hurrikan der Saison im Atlantik, war am Samstag im US-Bundesstaat Texas auf Land getroffen und dann nach Mexiko weitergezogen. Er wurde von den Behörden zu einem tropischen Sturm herabgestuft, brachte allerdings immer noch heftige Regenfälle und starken Wind mit sich.

Hurrikan „Douglas“, der nur knapp an Hawaii vorbeigezogen war, schwächte sich am Montag nach Behördenangaben ebenfalls zu einem tropischen Sturm ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).