28.07.2020 06:00 |

In nur sechs Monaten

Finanzpolizei beschlagnahmt 660 Spielautomaten

„Das Glück is a Vogerl“ – vor allem wenn es illegal ist! Allein im ersten Halbjahr haben die Fahnder der Finanzpolizei österreichweit insgesamt 660 illegale Glückspiel-Automaten aus dem Verkehr gezogen. Jedes zweite dieser Geräte wurde aus Lokalen in Wien gekarrt.

„Die Glücksspielmafia profitiert von der Sucht der Menschen und zerstört deren wirtschaftliche Existenz. Daher dürfen wir hier absolut keine Toleranz zeigen! Ich gratuliere den Fahndern zu den bemerkenswerten Erfolgen“, findet Finanzminister Gernot Blümel lobende Worte für die Beamten der Finanzpolizei.

278 Kontrollen durchgeführt
Seit Jahresbeginn haben die Beamten im Kampf gegen illegales Glücksspiel österreichweit nicht weniger als 278 Kontrollen durchgeführt. Und diese offensichtlich nicht um sonst: Insgesamt 660 Automaten wurden von den Fahndern aus dem Verkehr gezogen. Am meisten kamen die Finanzpolizisten in der Bundeshauptstadt ins Schwitzen: Jedes zweite illegale Gerät war in Wien aufgestellt. 13 Millionen (!) Euro Geldstrafe wurden im Zuge dessen beantragt.

Doch auch in Linz scheint sich die Glücksspielmafia wohlzufühlen: In den vergangenen sechs Monaten beschlagnahmte man auch hier 123 Automaten.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter