24.07.2020 19:07 |

Situation stabiler

Corona-Reproduktionszahl nur leicht gestiegen

Die epidemiologische Situation bezüglich SARS-CoV-2 scheint etwas stabiler. Zwischen 10. und 22. Juli lag die Reproduktionszahl bei 1,11. Die geschätzte tägliche Steigerungsrate der Zahl der Fälle bei 3,2 Prozent. Dies ergab die neueste Auswertung durch Experten der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und der TU Graz.

Die R-Zahl lag in der Vorwoche mit 1,10 nur sehr knapp unter dem aktuellen Wert. Davor lag sie bei 1,29. Die R-Zahl ist eine Schätzung der durchschnittlichen Zahl jener Fälle, die von einer infizierten Person ausgehen, und wird basierend auf den vorangegangen 13 Tagen errechnet. Liegt die Zahl über 1,0 nimmt die Zahl der Infektionen kontinuierlich zu, liegt sie darunter, geht die Zahl der Infektionen zurück.

„Erhöhte Anzahl neu diagnostizierter Fälle“ in OÖ und NÖ
In manchen Bundesländern sei die Anzahl der inzidenten Fälle sehr gering, weswegen Schwankungen der effektiven Reproduktionszahl mit großer Vorsicht zu interpretieren seien, informierte die AGES in ihrem Freitagabend veröffentlichten Bericht. „Der Rückgang der effektiven Reproduktionszahl in Nieder- und Oberösterreich weist auf eine Beherrschung der Cluster hin. Die epidemiologischen Kurven in beiden Bundesländern zeigen allerdings weiterhin eine erhöhte Anzahl der täglich neu diagnostizierten Fälle auf“, lautete die Interpretation der AGES.

Wien: Anhaltende Verbreitung, wenige neue Fälle
Die effektive Reproduktionszahl in Wien schwankt indes um den Wert eins. Diese Entwicklung entspreche einer endemischen, also anhaltenden Verbreitung, die sich in Wien aber auf eine niedrige Zahl an neuen Fällen eingependelt habe.

115 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - erneut wurden somit wieder mehr als 100 neue Corona-Fälle in Österreich registriert. Die unrühmliche Spitze führt Oberösterreich mit 39 Neuinfektionen an, dicht gefolgt von Wien mit 37 neuen Fällen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol