23.07.2020 19:38 |

Im Abendverkehr

Sperre und Stau wegen Großeinsatz auf Wiener A23

Ein Mann hat am frühen Donnerstagabend auf der Wiener Südosttangente einen kilometerlangen Stau verursacht. Er war oberhalb des Tunnels beim Verteilerkreis Favoriten gesichtet worden, ein großer Polizeieinsatz sowie die vorübergehende Sperre der Autobahn waren die Folge.

Da nach einem ersten Anruf eines Zeugen bei der Polizei gegen 17.15 Uhr unklar war, ob die Person hinunterspringen wollte, wurden beide Richtungsfahrbahnen gesperrt, so ein Polizeisprecher. Der Verkehr wurde bei den Abfahrten zum Verteilerkreis abgeleitet. Es entstand erheblicher Stau in beide Richtungen, laut Polizei in Richtung Norden bis zum Knoten Inzersdorf.

Nachdem der Mann von Beamten aus dem Gefahrenbereich gebracht wurde, konnte die Sperre kurz nach 18 Uhr aufgehoben werden. Neben mehreren Polizeieinheiten inklusive eines Hubschraubers waren auch Rettung und Feuerwehr im Einsatz gestanden.

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 142. Weitere Krisentelefone und Notrufnummern finden Sie HIER.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol