21.07.2020 17:00 |

Aufrüsten

In Tirol bald 9 Stationen für Corona-Tests möglich

Die Tiroler Rettungsorgansiationen sind eine wichtige Stütze in der Corona-Krise. Bei einer zweiten Welle könnten diese aber an ihre Grenzen stoßen: In Tirol soll die Dichte der Screening-Stationen für Corona-Tests erhöht werden. Bis zu neun Stationen könnten es bald sein. Auch viele Tourismusregionen möchten eigene Anlaufstellen für Gäste und Personal. Doch wer soll die vielen Tests durchführen?

Testen, testen, testen! In der Corona-Krise hat das der Tiroler Rettungsdienst – allen voran das Rote Kreuz – bei Screening-Stationen und mit mobilen Teams übernommen. Bei einem Verdachtsfall rücken diese aus. Rettungsdienst-Geschäftsführer Wilfried Unterlechner berichtet von Tausenden Einsatzstunden.

Entweder-oder-Dilemma
Möglich war das nur aus einem Grund: „Durch den Lockdown fielen anderen Aufgaben weg und unsere Mitarbeiter waren für den Corona-Einsatz freigespielt“, verweist Unterlechner auf den Wegfall vieler Rettungs- und Krankentransporte. Wie das bei einer zweite Welle funktionieren soll, das weiß niemand. Einen zweiten Stillstand will die Bundesregierung verhindern – auch wenn die Zahlen weiter steigen. „Für uns könnte das zu personellen Problemen führen. Zusätzlich zu unseren normalen Aufgaben werden wir den Corona-Dienst wohl schwer leisten können“, gibt Unterlechner zu bedenken.

Sorge ums Personal
Der Geschäftsführer der Rettungsdienst GmbH sieht speziell ein Problem, wenn die Krise andauert. Das Rote Kreuz betreut derzeit drei fixe Test-Stationen in Tirol. Ein Ausbau dieser Infrastruktur wird angedacht. Unterlechner spricht von bis zu neun Stationen. Dazu kommt, dass Tourismusregionen zusätzliche Stationen wollen. So wie jene im Pilotprojekt am Wilden Kaiser. Der Haken daran: Die Tests müssen von Fachkräften (Sanitäter, Ärzte) durchgeführt werden. Personalknappheit ist da vorprogrammiert. Unterlechner: „Für uns als gemeinnützige Organisation ist der Einsatz für private Labors im Auftrag des Tourismus auch rechtlich eine heikle Sache.“

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Philipp Neuner
Philipp Neuner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-0° / 5°
Schneeregen
-1° / 6°
Schneefall
-2° / 2°
Schneefall
-1° / 7°
Schneeregen
0° / 6°
Schneefall