20.07.2020 11:03 |

Nur 39% pünktlich

Österreicher hinken bei Zahlungsmoral hinterher

Laut der aktuellen Payment Studie 2020 rangiert Österreich mit 38,9 Prozent pünktlich bezahlter Rechnungen europaweit nur im hinteren Mittelfeld. Der Studie zufolge zahlen dänische und polnische Unternehmen besonders zuverlässig, eher schleißig wird die Zahlungsmoral in China und Israel gehandhabt. Insgesamt offenbart die Zahlungsmoral von Unternehmen auf Länderebene erhebliche Unterschiede.

Für die Studie hat das Datenanalyseunternehmen Bisnode die Zahlungsmoral von Unternehmen aus 25 europäischen und 13 außereuropäischen Ländern untersucht und nach Branchen sowie Unternehmensgröße aufgeschlüsselt. In Europa haben sich die Werte dabei im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Punkte auf 44,3 Prozent leicht verbessert.

Portugal und Rumänien Schlusslicht in Europa
Das Gesamtbild bleibt auf dem Kontinent aber weiterhin sehr gespalten: Besonders pünktliche Zahler finden sich demnach mit 86,9 Prozent in Dänemark, gefolgt von Polen (78,7 Prozent) und Litauen (76,9 Prozent). Am anderen Ende des Spektrums rangieren Bulgarien, Portugal und Rumänien mit jeweils weniger als 20,5 Prozent.

Portugal weist zudem neben Rumänien mit jeweils über 11 Prozent den höchsten Anteil besonders säumiger Unternehmen auf, die ihr Zahlungsziel um mehr als 90 Tage verfehlen. Stark verbessert hat sich die Zahlungsmoral insbesondere in Finnland, Irland und Großbritannien, während sie in Rumänien und Kroatien deutlich gesunken ist.

Österreich auf Platz 16 in Europa
Österreich landet mit 38,9 Prozent pünktlich gezahlter Rechnungen europaweit auf Platz 16. Besonders hoch ist die Zahlungsmoral hierzulande bei Klein- und kleinsten Unternehmen, die zu 42,6 beziehungsweise 37,4 Prozent fristgerecht zahlen. Großkonzerne hingegen erreichen hier gerade eine Quote von 32,6 Prozent.

Nahezu alle österreichischen Branchen weisen eine verspätete Zahlung von einem bis zu 30 Tagen auf. Die Baubranche schneidet dabei am besten ab; am wenigsten pünktlich wird im Sektor Transport und Logistik gezahlt.

Israel und China besonders säumig
Auch beim Blick auf die außereuropäischen Länder zeigt deutliche Differenzen: Während es in Thailand und Russland vergleichsweise viele pünktliche Zahler gibt, begleicht nur gut ein Viertel der chinesischen und weniger als ein Fünftel der israelitischen Firmen ihre Rechnungen fristgerecht. Sowohl Niveau als auch Entwicklung der Zahlungsmoral sind dabei von mehreren Faktoren abhängig.

Neben dem globalen wirtschaftlichen Umfeld und den dominierenden Wirtschaftszweigen der jeweiligen Volkswirtschaften zählen dazu ebenfalls landestypische Geschäftspraktiken. Gerade angesichts der global wachsenden Unsicherheiten, die sich durch das Corona-Virus weiter verschärft haben, rechnen die Studienautoren damit, dass sich die Zahlungsmoral in der Gesamtbetrachtung vorerst kaum verbessern wird.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol