19.07.2020 11:03 |

Positive Bilanz:

Einsatz der Miliz geht nun zu Ende

Eine erfolgreiche Bilanz ziehen die Milizionäre zum Ende ihres Corona-Dienstes an den heimischen Grenzen. Im Summe standen 530 Soldaten im Einsatz, 70 davon waren für Kontrollen beim Flughafen Schwechat (NÖ) eingesetzt. Für alle Kameraden war es eine herausfordernde Zeit. Langeweile kam keine auf.

Die Miliz war im Zuge der Corona-Krise erstmalig mobil gemacht worden. Das Einsatzgebiet der Soldaten befand sich an den Grenzübergängen als auch an der „grünen Grenze“. Reisende wurden kontrolliert und Fiebermessungen durchgeführt. „Es wurde etwa 14 Stunden pro Tag und Soldat hart gearbeitet, was eine Wochenstundenbelastung von etwa 80 bis 90 Stunden von jedem Soldaten forderte“, berichtet Robert Kulterer vom Militärkommando Burgenland.

Zitat Icon

Der Erfolg des Einsatzes ist unbestritten. Jetzt wird es eine Evaluierung geben, um noch professioneller und schneller zu werden.

Major Robert Kulterer, Militärkommando Burgenland

Zu den Aufgaben zählte auch der Bereich der illegalen Migration. Bereits mit Anfang Juli wurden die Aufgriffszahlen des vergangenen Jahres übertroffen. „Dieser Trend war im März und April aufgrund des stark eingeschränkten Reiseverkehrs kaum vorhersehbar. Mit der Wiedereröffnung der Grenzen stiegen die Zahlen immer stärker an“, so Kulterer. Am 10. Juli wurden bei Nickelsdorf 25 (!) Menschen aufgegriffen.

Christoph Miehl & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
5° / 15°
wolkig
3° / 16°
wolkig
5° / 15°
wolkig
4° / 15°
wolkig
5° / 15°
wolkig