16.07.2020 14:05 |

Zu alt fürs TV?

Sylvie Meis: „Wurde mit 40 eiskalt ausgetauscht“

Als Sylvie Meis 2017 ihren Moderationsjob bei „Let‘s Dance“ verloren hat und durch die jüngere Victoria Swarowski ersetzt wurde, waren viele geschockt. Jetzt enthüllte Meis, dass sie mit 40 „eiskalt ausgetauscht“ worden sei. 

Sylvie Meis rechnet mit der TV-Welt ab. Der Sender „RTL“ hatte die Moderatorin vor der elften „Let‘s Dance“-Staffel, die im Jahr 2018 ausgestrahlt wurde, als Moderatorin abgesetzt. Ihren Job bekam dafür Victoria Swarowski, Gewinnerin der Staffel von 2016.

„Das ist einfach Realität“
Trotz anfänglicher Enttäuschung ist die 42-Jährige heute aber mit dem Sender im Reinen. So ganz abgeschlossen hat sie mit der Abfuhr aber doch nicht. In der YouTube-Show „Lasst uns reden, Mädels“ sagte die Blondine jetzt: „Na ja, es war ein bisschen Klischee, ne? Dass man als Frau 40 wird und einfach eiskalt ausgetauscht wird. Das ist einfach die Realität. Leider ist es so, dass immer wieder die gleichen alten Männer die großen Shows kriegen. Und ehrlich gesagt: Die Männer sehen nicht besser aus.“

Zitat Icon

Dass man als Frau 40 wird und einfach eiskalt ausgetauscht wird. Das ist einfach die Realität.

Sylvie Meis

Fernsehen ist eine alte Liebe
Trotzdem gehe sie noch immer gerne ihrer großen Leidenschaft nach, so Meis: „Ich finde es schön, dass - wenn ich ins Fernsehen zurückgehe - ich es mache, weil es eine alte Liebe ist. Weil es mir immer Spaß macht.“ Im Gespräch mit „Promiflash“ erklärte die Niederländerin einmal, wie sie und der Sender wieder zueinander fanden. „Am Ende, auch in einer sehr guten Ehe, gibt es ein paar Probleme und dann geht es darum, dass man sich überlegt, gehören wir noch zusammen, lieben wir uns noch so sehr - und die Antwort ist Ja.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.