Keine Hilfe aus Linz

Slowenischer Beamter verweigerte Paar Rückreise

Enttäuscht über den Linzer Magistrat ist ein Paar, das von einem slowenischen Beamten gestoppt wurde, der einen Meldezettel einforderte. Linzer Beamte weigerten sich, das Dokument per Mail weiterzuleiten.

„Dass sich der Linzer Magistrat strikt weigerte, uns aus einer Notsituation zu helfen, war für mich eine schmerzhafte Erfahrung“, sagt Immobilienmakler Karl S. (25). Der Linzer hatte mit Freundin Sasa (28) Urlaub in Sibenik (Kroatien) gemacht. Bei der Rückfahrt wurden sie am Grenzübergang Gornji Macelj von einem slowenischen Beamten gestoppt, der sie nur weiterfahren lassen wollte, wenn sie ihm eine Meldebestätigung aus Linz vorlegen.

Fünf Stunden telefoniert
„Ich hatte mich extra vorab informiert, ob ich so etwas brauche - aber es hieß, dass das beim Binnen-EU-Transit nicht erforderlich ist“, betont S. Sein Pass, die Auto-Zulassung und Kreditkarten waren dem sturen Slowenen aber zu wenig. Fünf Stunden lang wurde anschließend herumtelefoniert.

Zitat Icon

Wir haben das Außenministerium kontaktiert, wo man uns erklärt hat, dass wir an diesem Tag nicht die Einzigen mit diesem Problem sind. Man riet uns, den Linzer Magistrat anzurufen, damit der uns das Dokument per Mail zusendet.

Karl S. aus Linz

Anderer Grenzübergang
Doch aus Linz wurde die Bitte verweigert. Es folgten Telefonate mit dem Innenministerium und der österreichischen Botschaft in Kroatien. „Man gab uns den Tipp, einen anderen Grenzübergang zu nehmen, dort hat dann alles klaglos funktioniert.“

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.