Erstklässler erzählt:

„Hälfte der Buchstaben hab’ ich daheim gelernt“

„Einige Male musste ich der Mama schon erklären, was ich zu tun hab’“, grinste Anton Allerstorfer aus Feldkirchen/D., nachdem er sein erstes Zeugnis abgeholt hatte. Corona hat auch hier dieses Sommersemester geprägt, Schule und Familie auf die Probe gestellt: „Die Hälfte der Buchstaben hab’ ich daheim gelernt!“

„Es war fordernd, aber es hat alles super geklappt. Wir bekamen von der Lehrerin einen genauen Plan, was jeden Tag zu erledigen ist. Am Freitag gaben wir die Übungen ab, am Montag bekamen wir sie korrigiert zurück“, erzählt Mama Sigrid, die auch noch Viertklässlerin Maria im Homeschooling zu betreuen hatte. Die Kinder holten ihre Zeugnisse am Freitag während definierter Zeitfenster bei ihren Lehrerinnen ab.

Stolzer Anton
„Ich kann schon alles lesen, rechnen bis 30 und in Zehnerschritten bis 100“, erzählte Anton stolz. Ihn auf Dauer zum Lernen zu motivieren, war aber nicht immer einfach: „Die Lehrerin ist eben doch die Lehrerin und als Eltern klappt das mit der Autorität nicht immer ganz so“, blickt Mama Sigrid aufs vergangene Semester zurück und hofft, dass im Herbst alles wieder „normal“ läuft.

Rasentraktor-Mähen gelernt
Während der Zeit des Homeschoolings hat Anton auch das Rasenmähertraktor-Fahren gelernt. Und auf die Frage, was er in den Ferien machen will, kommt spontan: „Rasenmähen!“ Ob der geplante Kroatien-Urlaub in der aktuellen Corona-Phase angetreten wird, muss der Familienrat erst noch klären

Hoffnung auf ruhigeren Schulstart
Auch Direktorin Adelheid Grillberger hofft, dass der Schulstart im Herbst weniger turbulent wird und vor allem Schließungen – ihre Schule im Bezirk Urfahr-Umgebung war auch von der einwöchigen Zwangspause vor Ferienbeginn betroffen – ausbleiben.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.